„Gesundheit schätzt man erst, wenn man sie verloren hat.“

Deutsches Sprichwort

WEITERE BEHANDLUNGSSCHWERPUNKTE

AktivWasser und Wasserstoff-Therapie

LEBENSENERGIE ZUM TRINKEN: Gereinigtes und ionisiertes Wasser sorgt für eine regulierende Unterstützung des Säure-Basen-Haushaltes und festigt das Immunsystem auf sanfte und natürliche Weise. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit Aktivwasser den Stoffwechsel in Schwung bringen und Ihr Leben verändern können. Und mit diesem Vorteils-Code 90026076 sichern Sie sich Ihr gratis-EBook "Warum die Kuh kein Cola trinkt" ! Hier geht's zur Info.

Die spezifische Schaukeltherapie mit speziellem PH+ und PH- Wasser setzt Reize, welche die  Selbstregulierung des Körpers anstößt und Gesundungsprozesse fördert. Neutralisiert auf natürlichem Wege die freien Radikale. Bei vielen Beschwerden anwendbar.

NARBENENTSTÖRUNG

Menschen leiden manchmal unter chronischen Beschwerden, ohne dass eine Ursache erkennbar ist. In der Schulmedizin ist das Thema Narbenentstörung bedauerlicherweise so gut wie gar nicht existent.

Es geht hier nicht (nur) um das äußere Erscheinungsbild einer Narbe sondern insbesondere um die Auswirkungen der Narbe im Inneren unseres Körpers. Der Energiefluss im Körper wird oft durch Narben von Operationen, Impfungen, Verletzungen und Unfällen gestört. Dadurch können auch die Meridiane (Energiebahnen) nicht mehr genügend mit Energie versorgt werden. In der Folge kann es zu gesundheitlichen Beschwerden wie z.B. Rücken- und Kopfschmerzen, Energiemangel, Allergien, Gelenk- oder Verdauungsprobleme kommen.

Durch die Blockierung der entsprechenden Meridiane kann z. B. eine Kaiserschnittnarbe Kopf- und Rückenschmerzen, depressive Verstimmungen, Nieren-, Magen- sowie Blasenprobleme verursachen. Knienarben können durch ihre Lage den Magenmeridian stören und so Magenschmerzen, Kopfschmerzen sowie Kiefer- bzw. Zahnprobleme auslösen.

Häufig wird dieser Zusammenhang zwischen Narben – die manchmal durchaus schon Jahrzehnte zurückliegen – und gesundheitlichen Störungen, die an ganz anderer Stelle des Körpers auftreten können, nicht erkannt.. Und doch ist die Ursache „Narbenstörfeld“ mit diversen alten Heilmethoden sehr schnell und effektiv behandelbar. Die von mir manuell durchgeführte Narbenentstörung löst Blockaden auf und lässt die Energie wieder fließen. Dadurch werden die damit zusammenhängenden oft chronischen Gesundheitsprobleme deutlich reduziert oder ganz gelöst.

HRV Gesundheitsanalyse

Unser Herz reagiert auf alles, was wir erleben - Stress, Emotionen, auch auf unsere Gedanken. In den Veränderungen (Variabilität) unseres Herzschlags zeichnen sich Dysbalancen und beginnende Störungen frühzeitig ab. 

Mit der modernen Informationstechnologie können wir schnell  den Zustand und die Reserven Ihres  Herz-Kreislaufsystems sowie Ihres vegetativen und zentralen Nervensystems bestimmen, die Energieressourcen des Organismus und Ihren energetischen Status analysieren. Sie erfahren Ihr biologisches Alter im Vergleich zum tatsächlichen Alter.  Daraus lassen sich Behandlungsempfehlungen ableiten.

Hochinteressant sind „Vorher-Nachher“ Analysen, mit denen der Erfolg bestimmter Therapien oder Verhaltensänderungen (oder Trainingsmethoden bei Sportlern) dokumentiert werden können. 

GUA SHA – eine Entstauungstechnik aus dem alten China

GuaSha ist eine wirkungsvolle Technik, bei der die geölte Haut unter Druck eines Deckels oder Büffelhornes geschabt wird. Sie wird im gesamten Nacken - und Rückenbereich sowie an Gelenken ausgeführt.

Ziel ist es stagnierende Körpersäfte, wie Blut, Lymphe und Zwischen-Zellflüssigkeit, die sich an Haut -, Binde - und Muskelgewebe ablagern, wieder "in Fluss" zu bringen.

Hierdurch werden Schmerzen vermindert, bzw. eliminiert, überschüssige Stoffwechselprodukte abtransportiert und die Zellversorgung optimiert.

Das in den Körpersäften zuvor festgehaltene Qi (eine feine Form von Energie, die in unseren Meridianen, dem Energiesystem unseres Körpers zirkuliert), kann durch das entstaute Gewebe wieder frei fliessen und steht der Genesung zur Verfügung.

Gua Sha bewährt sich besonders bei allen Formen der Allergie, Infekten, Migräne und schmerzhaften muskulären Verhärtungen. Auch wirkt sich die Gua Sha-Behandlung positiv auf das emotionale Gleichgewicht aus. Leichtere Einschlaf- und Durchschlafstörungen können sich ebenfalls verbessern.

Gua Sha wirkt, obwohl nur an der Oberfläche an der äussersten Hautschicht angesetzt, bis auf Organebene sehr tiefgehend.

GUA bedeutet Schaben (mit dem Deckel) als Tätigkeit.

Mit SHA ist das äussere sichtbare Zeichen von gestautem Qi und der Körpersäfte, gemeint.

Dies zeigt sich in meist schmerzlos (!) erworbenen, aber erwünschten Hautrötungen unter der Haut (klein- oder auch großflächig), während deren Auflösung, innerhalb weniger Tage die Besserung der Störung stetig spürbar wird. Die Haut bleibt während der Behandlung intakt, d.h. es entstehen weder Wunden noch offene Abschürfungen.

Nach Gua Sha sollte der behandelte Körperbereich vor extremer Sonnen-, Kälte- und Windexposition durch Abdecken mit ausreichender Bekleidung oder Schal geschützt werden. Schwere körperliche Arbeit sollte bis zum Verblassen der Hautrötung vermieden werden.

Gua Sha sollte nicht angewendet werden auf bestehendem Sonnenbrand, Hautausschlägen und Hautrissen. Pickel und erhabene Leberflecken werden mit der Hand des Therapeuten abgedeckt.

GUA SHA gehört heute noch traditionsgemäß in China zur Volksmedizin.